RSS

Ultimaker

Die additive Fertigungsabteilung des globalen Chemieunternehmens hat offiziell ihr neues Metall-Polymer-3D-Druck-Filament auf den Markt gebracht. Mehr anzeigen

ARMOR3D-credits-oioo.fr.jpg

SAS Oioo Studio

Die Kimya-Filamente sollen mit einer ganzen Reihe von 3D-Druckern kompatibel gemacht werden. Mehr anzeigen

Der Brauereikonzern meldet bei seinen 3D-Druckanwendungsbereichen Zeit- und Kosteneinsparungen von 70-90%. Mehr anzeigen

Gruppenredakteur Daniel O’Connor schaut auf die preisgekrönte TCT-Anwendung von VW und Ultimaker. Mehr anzeigen

„Je mehr Sie mit Ihrem Roboter gehen, desto schneller werden Sie gesund“ - die Forschungsgruppe R&MM entwickelt mithilfe 3D-Scannen geschneiderte Geräte zur Verbesserung der Passform und des Komforts für den Patient. Mehr anzeigen